Ein wenig Geschichliches ...

Die Tischtennisabteilung der TSG Drais besteht seit 1961. Mit dem Hinweis, dass gegen den Ball zu schlagen statt immer nur zu treten auch ganz lustig sein kann, wurde während der Weihnachtsfeier der TSG 1960 von einigen Fußballern der erste Schritt zur Gründung getan. Im Frühjahr 1961 fiel dann der endgültige Startschuss mit einem ersten Treffen der Tischtennisinteressierten. Die erste Teilnahme an der Verbandsrunde fand dann im September 1962 statt. Es folgten in der Saison 1963/64 die Meldung der ersten Jugendmannschaft und in der darauffolgenden Saison 194/65 wurde die erste Damenmannschaft gemeldet. Diese musste damals in der Kreisklasse 2 bei den Herren mitspielen, da es noch keine Damenrunde gab. In der Saison 1969/70 spielten die Damen in einer eigenen Runde und wurden in der Besetzung Cilly Kamilli, Gabi Brill, Marlies Lehr und Irmgard Hassinger Meister Ihrer Klasse. 1970 folgte dann der Aufstieg in die Bezirksklasse und 1971 in die Landesliga, in der sie 1976 mit der Besetzung Monika Hassinger, Gabi Seng, Isolde Schmelzeisen und Irmgard Weil Meister wurden. 1977 folgte der Aufstieg in die Oberliga und 1984 sogar in die Regionalliga, der aber der direkte Abstieg folgte.

Die erste Herrenmannschaft schaffte 1966 den Aufstieg in die 1. Kreisklasse, 1970 in die Bezirksklasse, 1971 in die Verbandsliga und 1976 mit den Spielern Jürgen Will, Klaus Weber, Hermann Strussione, Dieter Mumm, Walter Simon und K. Sickinger den Sprung in die Landesliga.1990 meldete sich mit dem Aufstieg in die Oberliga erstmals wieder die erste Herrenmannschaft in höheren Gefilden zurück, musste aber 1992 wieder absteigen. Dieses wiederholte sich im Spieljahr 1998/1999 wieder.

Die männliche Jugend wurde 1976 Kreismeister, Rheinhessenmeister, und Pokalsieger. Hierin spielten Markus Dedderding, Norbert Hoffmann, Rainer Link und Bernhard Redmann

Im Spieljahr 2003/2004 - spielten insgesamt 20 Mannschaften in den verschiedensten Klassen. Davon sechs Damen-, sechs Herren- und acht Nachwuchsmannschaften.